Malaysia Borneo – Sepilok / Kinabatangan River

Hey hey! Sorry gab viel zu tun die letzten Wochen. Hier ein kleiner Überblick was ich die letzten Wochen so getrieben habe.

Wie bereits erwähnt bin ich mit dem Bus von Kota Kinabalu nach Sepilok gefahren – die Fahrt dorthin dauerte ca. 7 Stunden und war eigentlich ziemlich angenehm. Bis auf den Toilettenbesuch an Board 😀  Man kann sich das ca. so vorstellen: Man versucht sich mit den Beinen (und Kopf) so in die (kleine) Toilette zu spreizen das man nicht mehr umfallen kann, mit einer Hand hält man die Türe da diese sonst aufgeht und dann muss man noch für ein bisschen Licht sorgen (Handy zwischen den Zähnen) – sehr abenteuerlich 😀

20150226_093414   20150226_094026

Da Sepilok keine Haltestelle für den Bus war, „warf“ man mich an einem Kreisverkehr aus dem Bus – der Bus fuhr dann wieder weiter und ich stand genaugenommen im nirgendwo. Ich ging dann ca. 10 Minuten in eine Richtung bis ein Auto stoppte und fragte wo ich hin will (Denn er sei ein Taxi – was ich aber nicht glaube) – er brachte mich dann für RM 5,- (€ 1,25) in mein Resort das ca. 2 KM entfernt war – Merci!

Das Sepilok Jungle Resort in dem ich schlief war ziemlich groß und inmitten der Natur. Mehrere Häuser waren durch Stege verbunden die teilweise über kleine Teiche führten und das eine oder andere Mal machte man auch bekanntschaft mit Mäusen, Schlangen und vielen vielen Eichhörnchen. Unnnd es gab sogar einen Pool, den ich natürlich des öfteren testete 😉

20150227_091750   20150227_104124

An diesem Tag bin ich dann noch zum Sun Bear Conservation Center gegangen – dort werden die Bären (die kleinsten der Welt) wieder aufgepeppelt und ausgewildert wenn sie zb. verletzte oder als Haustiere gehalten wurden. Außerdem konnte ich dort eine kleine Schlange bei der Jagt auf einen Salamander beobachten – der Salamander hat übriens verloren, möge er in Frieden ruhen! (Übrigens scheine ich hier in Asien eine interessante Anziehungskraft für Schlangen zu entwickeln) Den Rest des Tages verbrachte ich am Pool und im Bett 😉

20150226_144720   20150226_145642

Am nächsten Tag wurde ich von einem Minivan abgeholt und es folgte eine 2 Stündige Fahrt zum Kinabatangan River welcher der zweitgrößte in Malaysien ist. Dort traf ich Luc Mallet (Frankreich) mit dem sollte ich noch viel Spaß haben die kommenden Tage. Er war in Malaysien um ein Boot zu kaufen, damit will er mit seiner Familie eine dreijährige Weltumsegelung machen.

20150227_142024   20150301_082659

20150227_142106   20150227_124344

Nach der Fahrt folgte eine kleine Fahrt mit dem Boot und dann waren wir in unserem Jungle Resort. Das war richtig cool dort – mehrere kleine Häuschen und das Ganze mitten im Dschungel direkt am Fluss. Um das Gelände war ein Draht mit 5000 Volt gespannt der uns vor den Elefanten schützen sollte „don’t touch it!“

20150301_081426   20150301_081432

20150227_144610   20150227_144711

Die erste Nacht konnte ich ohne IPOD nicht schlafen da es für mich einfach zu laut war und in der zweiten Nacht rannte irgendein Tier auf meinem Chalet herum – ich schätze eine Ratte oder so. Tja.. it’s a jungle out there! Für diese drei Tage hatten wir ein tolles Programm welches aus zwei Morning Rivercruise (06:00 Uhr), einem Jungle Walk (3 Stunden), zwei Afternoon Rivercruise und zwei Night Walks beinhaltete.

Bei diesen Aktivitäten hatten wir die Möglichkeit sehr viele Tiere in ihrem natürlichem Lebensraum zu sehen – Krokodile, viele – seeehr viele – verschiedene Affen, Schlangen, Vögel (Hornbill), einen riesiegen Otter der uns die ganze Zeit anpfauchte, Spinnen, einen Western Tarsier (der kleine Affe mit den großen Augen), eine Meerkatze und wir hatten die Ehre eine wilde Orang-Utan Mutter mitsamt Baby zu sehen – Leider hab ich davon kein Foto da sie etwas weiter weg war. Und noch vieles mehr aber belassen wirs mal dabei 😉

20150227_203502 20150227_205534 20150228_09294120150227_211113   20150227_203612 20150228_100830   20150227_21010020150228_230630_VRpano

Dies waren wirklich drei Tolle Tage mitten im Dschungel von Borneo, vor allem die Nightwalks waren ziemlich aufregend und schmerzhaft (Feuerameisen!)

Sodala.. das wars mal wieder 🙂

p.

4 Kommentare zu „Malaysia Borneo – Sepilok / Kinabatangan River

  1. Hallo Patrick,
    wir (meine Tochter und ich) verfolgen sehr gespannt deine Reise und freuen uns immer auf neue Eintragungen. Liebe Grüße aus Bayern und noch eine schöne Zeit wünscht dir Monika

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s